Mangekyo Sharingan YuGiOh - Blog: Exodia Deck

Mittwoch, 3. Juli 2013

Exodia Deck

Exodia Deck

Ein Exodia Deck zu bauen ist nicht gerade einfach.
Man sollte wissen was einen erwartet und sein Deck darauf auslegen. Das die Exodia schon aus 5 Teilen besteht habt ihr nur noch 35 Karten zur Verfügung. 
Als erstes solltet ihr dafür sorgen das ihr eine Verteidigung habt den Angreifen ist bei einem Exodia Deck nicht wirklich möglich.
Karten wie zum Beispiel:

Großschild-Wache
Getriebe-Golem, die bewegliche Festung
Magische Bibliothek des Königs
Gräbwächters Spion
Seelenschnitter
Marshmallon

Als nächstes solltet Ihr Karten rein nehmen die euch Karten Vorteile bringen oder eure Hand Karten verbessern.

Cyber Phönix
Riesenratte
Skelengel
Verwandlungskrug
Toon-Kannonensoldat (gut einsetzbar mit Toon-Inhaltsverzeichnis)

Karten die euren Gegner verlangsamen können äußerst nützlich sein zum Beispiel die "Antike Lampe"
(Diese Karte ist allerdings eine Side Deck Karte und sollte nur im speziellen Duellen eingesetzt werden)

Zauberkarten wie Versiegelter Goldkoffer, Törichte Beerdigung, Kartenzerstörung, Topf der Trägheit, Emporkömmling Goblin, Mystischer Raum-Taifun, Buch des Mondes, Kartenhändler, Friedensbote, Stufenbeschränkung - Gebiet B, Voreiliges Begräbnis *, (100%ig) Dunkle Fabrik der Massenproduktion,
Verräterische Schwerter, Schwerer Sturm, 

Fallenkarten: Topf der Gier, Spiegelkraft, Schwerkraftbindung, Fallen Lassen*, Ruf der Gejagten, 

Fallen Lassen würde in einen Control Deck gute Dienste leisten wenn es noch nicht in der Verbotene Liste aufgenommen wurde.

So viel zum Thema Exodia Deck.
Natürlich gibt es viele Varianten und Methoden um Exodia zu holen aber die Methode mit den Toon-Kannonensoldat mit den Toon-Inhaltsverzeichnis Karten aus euren Deck zu holen um es zu verkleinern ist schon eine sehr gute Strategie zusammen mit den Donnerdrachen im Deck.
Pinguinsoldat sollte in keinen Exodia Deck fehlen falls euch Exodia abhanden kommen sollte.